Bauernhofkatzen

Hier sind unsere Katzen, die ihr Leben gerne mit viel Freigang genießen würden. Täglich kommen auf Grund der stetig wachsenden Population der sogenannten "Streuner", Katzen zu uns ins Tierheim.Konnten Katzenbabys in den ersten Lebenswochen keinen Kontakt zu Menschen aufbauen, sind sie nur auf Artgenossen geprägt. Die Tiere bleiben dann zeitlebens wild oder sehr scheu und Versuche Sie handzahm zu machen, sind meist zum Scheitern verurteilt. Aus diesem Grund lassen sich solche Wildfänge und auch ehemals freilebende Katzen nicht in Haushalte vermitteln, da sie in Gefangenschaft extrem leiden. Wir versuchen für diese Tiere ein Zuhause zu finden, in dem sie ihre Freiheit genießen können, einen gefüllten Napf und ein warmes Schlafplätzchen haben(vielleicht im Stroh?!). Es wäre schön wenn sie ihre Leben ungehindert als willkommene "Mäusefänger" verbringen dürften. Selbstverständlich sind unsere Tiere kastriert.

Minka

Mai 2012 geboren
Geschlecht: weiblich/kastriert

Ich bin eine kleine Schönheit - anfangs kurz skeptisch dann aber verschmust, menschenbezogen, anhänglich, lieb und freundlich. Ich mag lange und ausgiebige Streicheleinheiten.

Buddy

ca. 2010 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Ich bin anfangs, vor allem bei Menschen, die ich nicht kenne, etwas schüchtern. Aber wenn man mir die Zeit gibt, die ich brauche und ich von selbst auf Menschen zukommen darf , bin ich durchaus bereit, mich auf die Menschen einzulassen und geniesse dann auch die Streicheleinheiten. Bei meinem Blutcheck wurde festgestellt, dass ich Katzenaids habe. Das ist für andere Katzen ansteckend, aber nicht für den Menschen oder andere Tierarten. Deswegen sollten keine weiteren Katzen in meinem neuen Zuhause leben, außer sie haben dieselbe Erkrankung und ich darf keinen ungesichterten Freigang mehr geniesen. Fragen zu mir beantwortet die Tierarztpraxis Lösch Ihnen gerne.

Lenny

ca. 2015 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Ich bin ein zutraulicher und netter Kerl. Gegen Streicheleinheiten und einem Platz auf dem Sofa habe ich nichts einzuwenden. Ob ich mich mit Artgenossen verstehe, weiß man noch nicht genau, aber ich brauche sie nicht unbedingt. In meinem neuen Zuhause möchte ich unbedingt wieder raus, im Freien herumstromern und etwas erleben.

Otis

Frühjahr 2018 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Ich kam als Fundtier ins Tierheim. Sanft und schmusig erobere ich die Herzen der Menschen und zeige mich auch gegenüber meinen Artgenossen verträglich.

Bärbel

Frühjahr 2019 geboren
Geschlecht: weiblich-kastriert

Ich bin eine menschenscheue Katze. Ich bin zurückhaltend und verstecke mich noch viel. Ich brauche eine lange Eingewöhnungszeit. Meine neuen Besitzer brauchen Geduld und müssen mit viel Ruhe Vertrauen aufzubauen. Man weiss nicht was mir im Leben vorher passiert ist - bei Ankunft ins Tierheim fehlte mir schon ein Stück von meinem Schwanz, aber das bereitet mir keinerlei Probleme und ich bin trotzdem eine kleine Schönheit.

Adrian

Herbst 2019 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Auch ich bin im Moment noch sehr ängstlich und weiß nicht was ich will. Bei einer Familie würde ich sicher noch etwas Eingewöhnungszeit und Geduld brauchen. Aber ich bin noch jung und kann noch viel lernen. Mit anderen Katzen verstehe ich mich und ich wünsche mir in meinem neuen Zuhause nach Eingewöhnung Freigang.

Wilhelmine

Herbst 2019 geboren
Geschlecht: weiblich-kastriert

Ich hatte in meinen ersten Lebenswochen keinen Menschenkontakt. Daher bin ich scheu und mag es noch nicht angefasst zu werden. Sicher kann sich dies noch ändern, aber dafür benötigt man viel Geduld. Toll wäre es, wenn ich einen Platz bei einer Familie finde, die mir wirklich Zeit für die Eingewöhnung gibt. Mit der Spielangel lasse ich mich inzwischen schon aus meinen Reserven locken und komme den Menschen schon etwas näher. Auf jeden Fall brauche ich nach der Eingewöhnungszeit Freilauf. Für eine reine Wohnungshaltung bin ich eher nicht geeignet.

Martha

2015 geboren
Geschlecht: weiblich-kastriert

Wenn ich mich eingelebt habe, bin ich eine gemütliche, freundliche Katzendame, die gutes Essen und Ruhe liebt. Ich fühle mich als Einzelkatze am wohlsten. Ich wünsche mir einen ruhigen Menschen, der mir jeden Wunsch von den Augen abliest.

Waltraud

Herbst 2019 geboren
Geschlecht: weiblich-kastriert

Keiner weiß was ich in meinem Katzenleben bereits erlebt habe - doch Menschenhände durfte ich bisher nicht kennenlernen, deswegen bin ich sehr scheu und mag die Nähe der Menschen noch nicht. Mit anderen Katzen verstehe ich mich. Für eine reine Wohnungshaltung bin ich eher nicht. Wer gibt mir eine Chance?

Oggy

Frühjahr 2018 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Ich bin Fremden gegenüber anfangs schüchtern, taue dann aber auf und verhalte mich lieb und verschmust. Mit Artgenossen verstehe ich mich gut. In meinem früheren Leben habe ich Freigang genossen.

Felix

Herbst 2017 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Ich erobere Herzen im Sturm als aufgeschlossener, hübscher, unkomplizierter und vor allem verschmuster Kater.Ich wünsche mir ein neues Zuhause mit vielen streichelnden Händen. Bisher habe ich als reine Wohnungskatze und ohne andere Katzen bei meinen Besitzern gelebt, aber hier im Tierheim habe ich gelernt, dass das Leben mit einer rücksichtsvollen Mitbewohnerin auf vier Pfoten auch sehr schön sein kann.

Olga

Frühjar 2018 geboren
Geschlecht: weiblich-kastriert

Ich kam als Fundtier ins Tierheim. Ich zeige mich aktuell noch sehr ängstlich und schreckhaft. Ich werde in meinem neuen Umfeld Zeit brauchen, um Vertrauen zu fassen.Ich suche ein Plätzchen bei einfühlsamen Menschen mit viel Geduld. Mit anderen Katzen verstehe ich mich.

Cookie

ca. 2017 geboren
Geschlecht: weiblich/kastriert

Ich bin sehr anhänglich, unheimlich verschmust und fordere meine Streicheleinheiten mit freundlicher Bestimmtheit ein. Anderen Katzen gegenüber habe ich absolut das Sagen und ich teile meinen Zweibeiner nicht gerne mit ihnen. Im neuen Zuhause wäre ich deshalb als Einzelprinzessin am besten aufgehoben. Ich spiele für mein Leben gerne mit einer Katzenangel.

Gertrud

ca. April 2019 geboren
Geschlecht: weiblich/kastriert

Ich bin ein Katzenmädchen, die sich hier im Tierheim noch scheu zeigt. Bisher habe ich es noch nicht gelernt Vertrauen zu Menschen zu fassen. Ich brauche ein Zuhause, in dem man mich so akzeptiert, wie ich bin und mir die Möglichkeit gibt, dem Menschen Schritt für Schritt näher zu kommen. Mit Artgenossen verstehe ich mich gut.

Mucki

2014 geboren
Geschlecht: männlich-kastriert

Mucki Ich habe jahrelang hier im Tierheim draußen gelebt, doch jetzt möchte ich das freiliebende Leben nicht mehr und habe immer wieder den Kontakt zu Menschen gesucht. Anfangs bin ich zwar noch schüchtern und zurückhaltend, aber sobald ich jemanden besser kenne, bin ich sehr schmusig und freundlich. Ich suche ein Zuhause als Freigänger, daher solltet Ihr bitte verkehrsberuhigt wohnen.

Rosa

Alter: ca. 2008
Geschlecht: weiblich / kastriert

Ich kam als Findling ins Tierheim. Ich bin scheu und möchte mich auch noch nicht anfassen lassen. Nach Eingewöhnung lasse ich mich vielleicht mit Leckerlies locken. Ich suche ein ruhiges Zuhause mit Freilauf oder einen Hof, wo ich Mäuse fangen darf.